Führen ist etwas Anderes als vorne stehen

Prinzip Leadership

Mit zunehmend anspruchsvollen Produkten oder komplexen Dienstleistungen, schnelleren Entwicklungszeiten, kompetenten Mitarbeitenden, mehrdeutigen Strukturen und unter Bedingungen dauernder Veränderungen muss eine Führungskraft viele Widersprüche und Ambivalenzen aushalten. Oder sie als Ressource verstehen und gestalten. Mehr Interessen vertreten zu müssen, aber weniger Handlungsspielraum zu haben, kann auch bedeuten, Konflikte als Energie zu nutzen und Beschränkungen als Orientierung.

Erfolgreich Führen

Das Drei-Säulen-Prinzip

Erfolgreiches Führen heisst: im Einklang mit den herausfordernden Aufgaben und sich selbst als Führungspersönlichkeit zu sein und basiert auf drei Säulen:

  • Erstens auf dem Wissen um grundlegende theoretische Zusammenhänge und Modelle wirksamer Führung. Dieses ermöglicht es, das alltägliche Geschehen zu beobachten, sinnvoll einzuordnen und zu interpretieren.
  • Zweitens auf der Fähigkeit, der Situation und den Zielsetzungen entsprechende Führungsinterventionen zu entwickeln und diese zielgerichtet zu setzen.
  • Die dritte Säule erfolgreichen Führens ist die individuelle Lernfähigkeit in einer selbstbewussten Balance zwischen Stabilität und Veränderungsfähigkeit der eigenen Persönlichkeit.

„Das Wort Lernen bezeichnet zweifellos eine Veränderung irgendeiner Art. Zu sagen, um was für eine Art der Veränderung es sich handelt, ist eine schwierige Angelegenheit.“

Gregory Bateson

Führen ist menschlich

Leadership Lehrgang

Einschlägige Führungskräfte-Entwicklungsprogramme vermitteln vieles, das im Führungsalltag wichtig ist: von Auftragserteilung bis Feedback. Von Management by Objectives bis Projektmanagement. Doch das Wichtigste, das sie vermitteln müssen, ist eigentlich ganz einfach - und darum umso anspruchsvoller: Mut und Vertrauen in sich und in andere, Feedback-Fähigkeit und Offenheit.

Wirkungsvolles Führen ohne Weisungsbefugnis

Laterale Führung

Die Organisationsstrukturen der Unternehmen und die Art, wie sie ihre Leistungen erbringen, haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Netzwerkartige Strukturen werden immer wichtiger und Hierarchiestufen spielen eine geringere Rolle. „Laterale Führung“ kann bereichsübergreifende Arbeitsteams in Unternehmen in wahre Innovationszellen verwandeln.

Beratung in der Veränderung

Von Change zu Chance

Je tiefgreifender Veränderungen sind, desto eher zeigen sie tiefgreifende Wirkungen. Betroffene Personen, Teams und Abteilungen können eine „Orientierungsreaktion“ entwickeln: Erhöhte Aufmerksamkeit, Schutzbedürfnisse, Ängste, Hilflosigkeit aber auch Hoffnungen und Wünsche. Das Ziel im Change-Prozess ist der Wandel von der wahrgenommenen Fremd- zur zielorientierten Mit- und Selbstbestimmung.

Erfolg in Teamarbeit und Teamentwicklung

Die Prinzipien des Zusammenarbeitens

Wenn Menschen in Gruppen arbeiten, tun sie das einerseits auf der so genannten Sachebene und damit in der Frage, wie eine gestellte Aufgabe gelöst werden kann. Sehr oft konzentrieren sie sich dabei auf diese Ebene. Doch ob eine Gruppe als echtes Team agiert, wird auf einer zweiten Ebene entschieden: der Prozessebene. In der Fähigkeit, notwendige Synergien zu schaffen unterscheiden sich echte Teams von „normalen“ Arbeitsgruppen. ...

„Das Wort Lernen bezeichnet zweifellos eine Veränderung irgendeiner Art. Zu sagen, um was für eine Art der Veränderung es sich handelt, ist eine schwierige Angelegenheit.“

Gregory Bateson

Jason und die Konsonanten

23.03.2018 Kommentare: 5

„Hört man nach einem kurzen Vokal nur einen Konsonanten, schreibt man das Wort mit einem Doppelkonsonanten“… J. schaute auf. Es war offensichtlich, dass er nicht wusste, wie ihm diese Regel helfen sollte im kommenden Test. Und vor allem nicht im richtigen Leben. Sein Blick ging zum Fenster hinaus und seine Gedanken folgten hinterher. Warren Bennis, […]

Mehr weniger

31.01.2018 Kommentare: 14

Da stand ich in der Stille und in der Dunkelheit. Über mir der Sternenhimmel, den ich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr so gesehen hatte. Nicht in dieser umwerfenden Schönheit. Unwiderstehlich, dieses Glitzern, dieses Funkeln. Unglaublich, diese Reinheit. Ruhe und Freude. Es fühlte sich an wie ein „Willkommen zuhause“ nach einer langen, anstrengenden Reise. Mein letzter […]

Wünsche ans Christkind

24.11.2017 Kommentare: 1

Wir bewegen uns, soviel ist klar, schnellen Schrittes auf das Jahresende zu und damit auf eine Zeit, in der sich traditionell Gedanken aufdrängen, auf das Geschehene zurück zu blicken und zu resümieren. Nicht selten tritt der Fall dabei ein, dass dieses Gedanken in den leisen Wunsch münden, gewisse Dinge – Hand aufs Herz! – im […]

Danke Gruppe

29.10.2017 Kommentare: 8

Eine kleine, wahre Geschichte: Da war diese Kursgruppe, dieser Lehrgang für Ausbilder von Ausbildenden. In dieser Gruppe war ein Teilnehmer, ein Mann, nicht mehr ganz jung, in den besten Jahren. So sagt man wohl. Und dieser Mann nahm eines Kurstages nicht mehr teil und alle waren schockiert, denn eben noch war er Teil gewesen und […]

Grün ist die Hoffnung

26.09.2017 Kommentare: 2

„Warum wir Männer im Theater nur matt lächeln, während sich die Partnerin neben uns vor Lachen kugelt? Der Anlass der so auffällig unterschiedlichen Heiterkeit auf der Bühne ist ein Mann. Darum!“ Die freche Klarheit dieser Behauptung verblüffte. Ausgangspunkt derselben war, dass ein Bühnenkünstler und ich eine Gemeinsamkeit entdeckt hatten: Wir beide wundern uns immer wieder, […]

Crash Kurs: Wertschätzung

24.08.2017 Kommentare: 1

Eben gerade zu Ende gegangen waren sie, diese wunderbaren, unbeschwerten Zeiten am und auf dem Meer. Schrittweise abgestufte Annäherung an die Normalität war angesagt. Um den drohenden mentalen und kulinarischen Gap nicht allzu steil werden zu lassen, schien der Besuch der Stamm Pizzeria eine gute Idee. Und tatsächlich verlängerten Essen und Trinken das Ferienfeeling. Zumal […]

Gastblog: Simon Enzler

29.05.2017 Kommentare: 5

Wie hast du’s mit der Ironie? Über Ironie nach zu denken ist wie einen Fisch sezieren. Man weiss zwar was sich unter der Bauchdecke verbirgt, aber man kann sich nicht mehr daran erfreuen wie das schöne Tier elegant durch das Wasser gleitet. Ich wage die Gedanken trotzdem. Ironie ist die verspielte Variante des Informationsaustausches. Sie […]